Walnuss

Der Walnussbaum ist nahe zu auf der ganzen Welt bekannt. Er ist in einigen Gebieten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor zur Nuss- und Edelholzproduktion. Er wird gerne an Terrassen gepflanzt, weil man ihm nachsagt, dass er Mücken abhält.
Die Blätter erscheinen im Frühjahr zusammen mit der Blüte. Der Walnussbaum treibt oft erst im Mai aus, also relativ spät. Im Herbst wirft er die Blätter früh ab. Die unpaarig gefiederten Blätter bestehen aus 7 bis 9 eiförmigen Einzelblättern (bis 12 cm lang). Der Blattrand ist glatt. Im Herbst verfärben sich die Blätter der Walnuss gelborange.
Das Walnussholz ist sehr beliebt in der Möbelindustrie. Als Furnier findet das Holz u. a. auch für die exklusive Innenausstattung von Automobilen und Schiffen Verwendung. Die Nüsse sind ein Wirtschaftsgut, die Hauptanbaugebiete liegen in Osteuropa, Kalifornien und China

Quelle: baumportal.de