Platane

Platanen sind, je nach Art, laubabwerfende bis halbimmergrüne Bäume,
die Wuchshöhen von 25 bis zu 50 Metern erreichen. Die Borke blättert
jährlich in dünnen Platten ab und hinterlässt ein typisches Mosaik aus
hellgelben, grünlichen und grauen Bereichen. Die wechselständig an den
Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite
gegliedert. Die Blattspreiten sind handförmig gelappt (selten null-, sonst
drei- bis siebenlappig). Das Blatt ist leicht mit dem bestimmter AhornArten zu verwechseln. Es sind Nebenblätter vorhanden.

  • Familie: Platanengewächse
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Fruchtart: kleine raue, harte Kugeln
  • Geschlecht: eingeschlechtlich
  • Höhe: bis zu 33m
  • Alter: 150-200 Jahren
  • Blatt: gelappt

Heilwirkung

In vielen Kulturen wird der Baum verehrt und auch in Bildern und Skulpturen dargestellt. So gilt der heilige Baum oft als Sinnbild für das
ewige Leben, als Hüter der Weisheit, als Schutz- und Kraftquelle. In der
Darstellung vieler Mythen werden die Bäume von mächtigen
Baumgeistern beschützt, die man als Dryaden bezeichnet.