Seite wählen

Mit dem Wahlsieg des ehemaligen Studentenführers Gabriel Boric in Chile verstärkt sich der Linksrutsch in Lateinamerika. Der Niedergang der Demokratie in der Region wird damit allerdings nicht gestoppt.